Mariinsky Theater: Fulminantes Gastspiel an der Wiener Volksoper

ballet-gala-photo-05

 

 

 

Gergiev und sein „Mariinsky“ bescherten ein Ereignis der Superlative, das man an der Volksoper wiederholen sollte! (Die Kronenzeitung)

Anlässlich seines 225. Jubiläums gastierte das legendäre Mariinsky Theater mit drei Vorstellungen von Schwanensee sowie einer Opern- und Ballettgala vom 28. bis 30. Juni an der Wiener Volksoper. An drei aufeinanderfolgenden Abenden wurde das wohl berühmteste Ballett der Welt einem begeisterten Publikum dargeboten. Körperbeherrschung, technische Perfektion und subtiler Ausdruck waren bei allen drei Besetzungen zu bewundern. Das Publikum wusste dies mit frenetischem Applaus zu würdigen.

Am Finaltag der Fußball EM gestaltete das Mariinsky Orchester unter Maestro Valery Gergiev mit ausgewählten Solisten eine etwa eineinhalbstündige Opern- und Ballettgala. Glanzstücke des klassischen und modernen Ballettrepertoires (u.a. Pas de deux aus Le Corsaire und Tschaikowski Pas de deux, Hans van Manens Trois Gnossiennes) bildeten mit sowohl bekannten als auch weniger geläufigen russischen Opernarien ein abwechslungsreiches Programm.